Memorex: USB-Speicher als Diskettenersatz

Data & StorageStorageWorkspaceZubehör

Einen preiswerten Speicher mit nicht allzu großer Kapazität gibt man leichter aus der Hand als den 1-GByte-Stick, meint der Speicherhersteller und möchte seine FlashDisc als Disketten-Ersatz etablieren.

Großer Vorteil des Datenaustausches via Diskette war und ist es, dass der Datenträger billig isr, es also kaum schmerzt, wenn man ihn nicht zurückerhält. Einen USB-Stick, noch dazu mit großer Speicherkapazität, gibt man dagegen nur ungern weiter – eine Marktlücke die Memorex mit der FlashDisc füllen will. Die flachen USB-Speicher fassen 16 MByte und sollen im Dreierpack zu 19,99 Dollar verkauft werden. Wie Disketten bringen sie einen Aufkleber zum Beschriften mit und lassen sich, da nur 7,6 Millimeter dick, auch mal per Brief verschicken. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen