Kein Markt für den Origami?

Mobile

Zu teuer, zu kurze Akkulaufzeit und keine Killerapplikation – der ultra-kompakte Computer wird sich nach Meinung von Analysten kaum durchsetzen können.

Trübe Aussichten für Microsofts Ultra-mobile Personal Computer, auch bekannt als Origami. Die Marktforscher von Gartner prognostizieren den Geräten ein Nischendasein. Sie seien mit 800 bis 1000 Dollar zu teuer und es fehle an Anwendungen und Inhalten, um PDA- oder Notebook-Nutzer zum Umstieg zu bewegen. Zudem sei die Akkulaufzeit mit 2,5 Stunden für den Mobil-Einsatz viel zu knapp bemessen.

Chancen sieht man bei Gartner vor allem, wenn es gelingt, die kompakten Rechner als Lifestyle-Geräte zu etablieren, wie es Apple mit dem iPod geschafft hat. Dafür müssten aber der Preis unter 400 Dollar sinken und attraktive Inhalte zur Verfügung stehen. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen