Bill Gates macht sich über 100-Dollar-Notebook lustig

Allgemein

Die Initative, bezahlbare Notebooks für die Dritte Welt zu entwickeln, erntet nur Spott vom reichsten Mann der Welt.

Auf seiner Eröffnungsrede zum Government Leaders Forum in Washington D.C. übergoss der IT-Magnat die “One Laptop Per Child” Initiative des MIT (unterstützt u.a. von Google) mit Spott.

Wenn man schon einen tragbaren Computer haben müsse, dann bitte mit Breitband-Anschluss und Microsoft-Ausstattung: “Man sollte einen richtigen Computer nehmen, bei dem man den Text auch lesen kann”.

Als leuchtendes Beispiel zeigte er den sechs- bis zehnmal so teuren Tablet-PC von Samsung. Indirekt erklärte er den Presiunterschied, als er sagte: “Hardware macht nur einen kleinen Teil der Kosten aus”. [fe]

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen