Analyst: Oracle wird überraschen

Allgemein

Wie ein zuständiger Analyst darlegte, werde der Softwarekonzern in nächster Zukunft mit positiven Überraschungen aufwarten können.

Erwartet werden für Oracle im laufenden Quartal allgemein 3,53 Milliarden Dollar (2,94 Milliarden Euro) Umsatz. Den Marktforschern und Analysten von SG Cowen zufolge gibt es aber noch weitere gute Nachrichten. Denn: Die Kampfmoral im Vertrieb sei zurückgekehrt. Zahlreiche Doppelstrukturen seien abgebaut und viele Manager der mittleren Führungsebenen freigesetzt worden. Dies habe das Unternehmen schlanker gemacht und interne Hindernisse beseitigt. Der Software-Riese könne also in den kommenden zwölf Monaten seine Kosten weiter senken. Hand in Hand mit den erwarteten Umsatzsteigerung ergeben sich wachsende Margen – und damit überaus positive Ergebnisse. (rm/dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen