Zfone: VoIP mit Verschlüsselung

NetzwerkeSicherheitSicherheitsmanagementVoIP

Phil Zimmermann hat eine Betaversion seines Tools für sichere Internet-Telefonate veröffentlicht.

Nachdem PGP-Erfinder Zimmermann im vergangenen Juli angekündigt hatte, sich des Themas VoIP anzunehmen, ist eine erste Betaversion seines Tools Zfone zu haben – zumindest für Linux und Mac OS. Eine Windows-Version soll Mitte April folgen.

Zfone arbeitet direkt im IP-Stack des Betriebssystems und kann daher mit jedem Softphone verwendet werden. Es fängt die VoIP-Datenpakete ab und verschlüsselt sie. Das Schlüsselmanagement wird via P2P abgewickelt, wodurch Zfone unabhängig vom SIP-Anbieter eingesetzt werden kann und ohne PKI auskommt.

Das Protokoll ZRTP wurde von Zimmermann, SIP-Mitentwickler Alan Johnston und PGP-CTO Jon Callas als Standardvorschlag an die IETF übermittelt und soll noch im März auf der IETF-Konferenz in Dallas vorgestellt werden. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen