Unternehmen ignorieren die mobile Sicherheit

MobileSicherheitSicherheitsmanagement

Trotz zunehmender Bedrohung mobiler Netzwerke treffen wenige Unternehmen in Deutschland auch entsprechende Vorkehrungen, ergab jetzt eine Studie.

Nur 19,4 Prozent der Firmen ergreifen bereits Schutzmaßnahmen für ihre mobilen Informationssysteme. Das fanden die InformationWeek und Steria Mummert Consulting in einer Untersuchung heraus.

Etwa die Hälfte aller Mitarbeiter der befragten Unternehmen ist mittlerweile mit mobilen Geräten wie Notebook, PDA, Handheld oder Mobiltelefon ausgestattet. Die Frage der Sicherheit bleibt dabei meist aus Kostengründen außen vor. 18,8 Prozent der IT-Verantwortlichen verzichten sogar nach wie vor komplett auf Vorkehrungsmaßnahmen. Grund: Das subjektive Gefahrengefühl ist in Hinblick auf Mobilgeräte noch nicht so ausgeprägt, wie bei klassischen IT-Anwendungen.

Zumindest 20,8 Prozent der Unternehmen wollen künftig an der Entwicklung einer entsprechenden Sicherheitspolitik arbeiten.
Doch selbst einfache Vorkehrungen wie Passwort-Authentifizierung sind mit 20,8 Prozent kaum verbreitet. Sicherheitsexperten sehen auch in punkto Virenabwehr großen Nachholbedarf. (rm/dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen