Telekom Austria: Gute Zahlen dank Breitbandboom

NetzwerkeTelekommunikation

Der anhaltende Breitbandboom und die bulgarische Mobilfunktochter Mobiltel haben dem österreichischen Branchenprimus kräftige Zuwächse beschert.

Die rasanten Steigerungen bei den schnellen Internetzugängen konnten die Rückgänge im klassischen Telefongeschäft nahezu kompensieren, teilte die Telekom Austria gestern noch mit. Während die Festnetzsparte 2005 Umsatzeinbußen von 2,3 Prozent auf 2,14 Milliarden Euro hinnehmen musste, verzeichnete der Bereich Internetzugang und Media ein Plus von 16,7 Prozent.

Die Gesamtzahl der ADSL-Anschlüsse kletterte um 49,7 Prozent auf 574 300. Damit konnte der Konzern seinen Marktanteil auf 51 Prozent ausbauen. Auffällig ist der starke Trend zum kabellosen Internetzugang via WLAN.

Im Mobilfunkgeschäft brachte vor allem die Übernahme des bulgarischen Mobilfunkers Mobiltel Wachstum: Plus 81 Prozent auf 8,96 Millionen Kunden und ein Umsatzwachstum von 17,1 Prozent auf 2,49 Milliarden Euro meldete die Telekom Austria Stolz. (rm/dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen