WM-Berichterstattung online und in Echtzeit

Netzwerke

Gute Nachrichten für die Fußballfans im Internet: Die WM-Beschränkungen für Webmedien werden aufgehoben.

Der Weltfußballverband und der Weltverband der Zeitungen einigten sich darauf, alle Beschränkungen für die Veröffentlichung von Bildmaterial in Online-Medien aufzuheben.

Fans können demnach voraussichtlich auf diversen Internet-Portalen die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 live verfolgen. “Zu einer seriösen Berichterstattung gehören Texte und Bilder. Es wäre schade gewesen, wenn das nicht möglich gewesen wäre”, äußerte sich Alexander Wagner, Redaktionsleiter von Kicker online.

Die überraschende Einigung war Resultat eines privaten Treffens zwischen FIFA-Präsident Joseph S. Blatter und Timothy Balding, CEO des WAN. “Wir haben eingesehen, dass die Veröffentlichung von Bildern und Texten im Sinne einer transparenten Informationspolitik gleich zu behandeln ist”, gab Blatter zu Protokoll. [rm/fe]

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen