Videoservice in Windows Live?

CloudServerWorkspaceZubehör

Aussagen eines Microsoft-Mitarbeiters deuten darauf hin, dass die Software-Firma einen Videodienst ähnlich Google Video plant – also offenbar viel mehr als die bisherigen MSN-Video-Angebote.

Nachzuverfolgen, was sich im viel geschmähten Bereich Windows Live bei Microsoft tut, scheint für einige Überraschungen gut zu sein. Die Pläne und Arbeiten an dem Dienst scheinen Stück für Stück mehr Gestalt anzunehmen, meinen die Betreiber des “Microsoft-Beobachtungsdienstes” liveside.net.

Immer neue offizielle und inoffizielle Aussagen über die künftigen Features des Web-Systems aus Redmond finden die Gerüchtejäger von Liveside. Die neueste Mutmaßung: Windows Live Video. Einer der Betreiber des Dienstes mit Username “Chris” glaubt, in Aussagen des Microsoft-Programmierers Moz Hussain einen Hinweis auf einen neuen Videodienst im Windows Live gefunden zu haben.

Hussain arbeitet am Projekt “Spaces” des Software-Unternehmens – dass dessen Aussage vielleicht nur ein Beispiel für Multimedia-Anwendungen in Windows Live sein könnte, ist “Chris” nicht eingefallen.

Die “Microsoft-unabhängige” Website erhält offenbar viel Unterstützung durch MS-Mitarbeiter – Beobachtern zufolge plant der Software-Riese, durch eine Community-Bildung rund um sein Produkt dessen etwas verpatzten Start wiedergutzumachen. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen