IBM wechselt doch nicht auf Linux

BetriebssystemOpen SourceSoftwareWorkspace

Dementi aus dem IBM-HQ: Man wolle Windows doch nicht abschaffen, Zitat auf Linuxtag sei falsch.

Eine Firmensprecherin dementierte Berichte, nach welchen Andreas Pleschek, der IBM-Chef für OpenSource und Linux Technical Sales Nordwesteuropa eine totale Abkehr seines Unternehmens von Microsoft Windows zugunsten von Red Hat Linux angedeutet hatte (wir berichteten).

Statt dessen wolle man nur die vorhandenen Linux-Installationen upgraden. [fe]

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen