Portal für freies Publizieren kommt nach Europa

Netzwerke

Der US-Anbieter für unabhängiges Publizieren im Internet will seine Reichweite erhöhen und plant die Einführung fünf neuer Websites in Europa.

Das Technologieunternehmen Lulu.com ermöglicht die Veröffentlichung, den Kauf sowie Verkauf aller digitalen Inhalte und überlässt die Kontrolle darüber ausschließlich den einzelnen Autoren. Nach den USA und England soll der Publikationsservice demnächst auch in Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien und Holland starten.

Auf der Stammsite Lulu.com werden wöchentlich mehr als 1.000 neue Titel veröffentlicht – ungefähr doppelt so viel wie bei den zehn größten US-Buchverlagen zusammen.

Das Publizieren bei Lulu ist kostenlos. Wird ein Werk verkauft, dann verdient das Unternehmen mit. Die Idee der freien Online-Publikation hatte übrigens Red-Hat-Gründer Bob Young. Der will nach den Autoren jetzt auch die Arbeiten von Photographen, Filmemachern, Musikern und Designern veröffentlichen. (rm/dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen