Playstation 3 kommt erst Weihnachten

WorkspaceZubehör

Peinlich, peinlich: Erst hagelt es wochenlang entrüstete Dementi aus Japan, nun bringt einer der größten Spielehersteller des Landes den Elektronikkonzern in Erklärungsnöte, so dass der Chef schließlich die Wahrheit kleinlaut gestehen muss.

Der Unterhaltungselektronikhersteller Sony wird seine für Frühjahr geplante Einführung der Videospielkonsole Playstation 3 wohl doch verschieben müssen. Dies erklärte Takeo Takasu, Präsident des zweitgrößten japanischen Spielentwicklers Namco Bandai Holdings.

Seine argumentative Beweiskette setzte Sony-Boss Howard Stringer wohl so sehr zu, dass der wenig später in einem Interview mit Variety.com en passant zugab: “Wir werden die PS3 erst zum Jahresende fertig haben – pünktlich zum Weihnachtsgeschäft.”

Seine etwas blasse Ausrede für die rund sechsmonatige Verspätung: Die Blu-Ray-Chips benötigen noch etwas Feintuning. Bei Hauptkonkurrent Microsoft (Xbox 360) dürften heute Nacht die Sektkorken geknallt haben, denn das verschafft ihnen ein weiteres halbes Jahr Vorsprung. (rm/dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen