Cebit: Blackberry-Konkurrenz von 1&1 und Vodafone

SoftwareWorkspaceZubehörZusammenarbeit

Pocket Web heißt das kleine Digital-Gadget für den mobilen E-Mail-Empfang, das dem Vorbild Blackberry nacheifert.

Der Startschuss für das gemeinsame Angebot von 1&1 und Vodafone soll am 1. April ertönen. Zum Pocket Web gehören SIM-Karte, E-Mail-Account (leider nur bei 1&1, Web.de oder GMX), Datenflatrate und der PDA mit proprietärem Betriebssystem und Handy-Funktionen. Allerdings fehlt dem Handheld das Mikro, so dass zum Telefonieren ein Bluetooth-Headset nötig wird.

Für die Daten-Flatrate von monatlich 9,99 Euro dürfen E-Mails kostenlos empfangen und versendet werden. Beim SMS-Versand werden 19 Cents fällig. Für Telefonate sind 29 bis 59 Cents pro Minute zu zahlen. Die Einrichtungsgebühr beträgt 29,99 Euro, je nach Vertragsmodalität kostet das Gerät 1 bis 49,99 Euro.

Einschränkungen: Mehrere Mail-Accounts pro Geräte sind nicht möglich. Außerdem können Dateianhänge nur geöffnet werden, wenn es sich um Bilder handelt. (rm/dd)

Cebit 2006: Halle 16, Stand F05

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen