Freenet stellt VoIP-Handy vor

MobileNetzwerkeSmartphoneVoIP

Die Handys unterstützen WLAN und GSM und würden laut FAZ von Nokia sowie dem US-Unternehmen UT-Starcom hergestellt.

Freenet hat ein VoIP-Handy angekündigt, mit dem man von unterwegs aus auch über das Internet telefonieren kann. “Wer Zugang zu einem WLAN hat, kann mit dem Handy über das Internet telefonieren. In Gebieten ohne WLAN bucht sich das Gerät ins Mobilfunknetz ein”, sagte der Freenet-Chef Eckhard Spoerr der “Frankfurter Allgemeinen Zeitung” (FAZ). Demnach soll das Gerät ab Mai zu haben sein. Das Telefon werde auf der CeBIT in Hannover zu sehen sein.

Die Handys würden laut FAZ von Nokia sowie dem US-Unternehmen UT-Starcom hergestellt. Auch erwägt Freenet, mit dem spanischen Anbieter fon.com zu kooperieren. Die Idee des Unternehmens ist, über die gemeinsame Nutzung privater Anschlüsse flächendeckend einen drahtlosen Internet-Zugang aufzubauen. Der Suchmaschinen-Spezialist Google sowie Skype sind kürzlich als Venture Capital-Geber bei Fon eingestiegen.

Mit den neuen Handys startet Freenet bereits den zweiten Versuch im Mobilfunkmarkt. Ein vor einem Jahr angekündigtes ähnliches Gerät des französischen Herstellers Alcatel ist nie auf den Markt gekommen. “T-Mobile und Vodafone haben damals Druck auf die Handyhersteller ausgeübt und den Markt blockiert”, sagte Spoerr der FAZ. Jetzt führten die beiden großen Netzbetreiber selbst kombinierte Handys ein. “Innovationen kann man eben nicht dauerhaft verhindern”, sagte Spoerr. (ds)

( – testticker.de)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen