Infos zum Datenträger über CMD-Befehle
Windows XP – Dateiinfos

BetriebssystemData & StorageOffice-AnwendungenSoftwareStorageWorkspace

Viele Informationen zumeingesetzten Dateisystemfinden sich nur im Verborgenen. Wer häufig mit NTFS-Datenträgern zu tun hat, wird den Befehl fsutil zu schätzen wissen.

Viele Informationen zum eingesetzten Dateisystem finden sich nur im Verborgenen. Wer häufig mit NTFS-Datenträgern zu tun hat, wird den Befehl fsutil zu schätzen wissen.

In der Kommandozeile gibt er zunächst weitere unterstützte Befehle an. Interessant ist vor allem fsinfo in Kombination mit statistics, ntfsinfo und volumeinfo. Mit einer Befehlszeile gibt Windows Details zum NTFS-Systemauf c: aus, zum Beispiel die aktuelle NTFS-Version, (fsutil fsinfo ntfsinfo c:) oder bietet eine umfassende Übersicht der Dateisystemparameter (fsutil fsinfo statistics c:). Geben Sie die Befehle einfach inder Shell (Start/Ausführen/cmd) ein und bestätigen mit [Return].

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen