Downloads ersetzen Datenträgerverkäufe

WorkspaceZubehör

Softwareindustrie stellt sich auf ein Nachlassen der CD/DVD-Verkäufe und eine Zunahme der Downloads ein.

Wie der Vizepräsident Sales Europa bei der führenden Vertriebsfirmen für Entertainment Software Electronic Arts, Dr. Jens Uwe Intat, in einem Interview mit dem Fachmagazin GamesIndustry.biz erklärte, stellt sich die Softwareindustrie auf eine globale Umstellung des Vertriebsmodells für ihre Produkte ein.

Innerhalb von zehn Jahren würden Downloads die Verkäufe von Datenträgern ersetzen, wenn auch nicht vollständig verdrängen: “CDs, DVDs und Kartonverpackungen werden dann so antiquiert sein wie Musikkassetten oder Vinylschallplatten.” Einen Seitenhieb hatte der Topmanager für die Tonträgerindustrie parat.

Diese habe jahrelang um Konzepte diskutiert und vorab Verteilungsgeschäfte geführt; nur so konnte ein beinahe-Monopol wie iTunes entstehen, was in der Softwareindustrie nicht eintreten werde. [fe]

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen