Shanda Interactive macht Verluste

WorkspaceZubehör

Online-Spiele sind in der Regel wahre Goldgruben. Ausgerechnet im Wachstumsmarkt China mit seinen spieleverrückten Onlinern macht ein großer Anbieter damit kräftig Minus.

Shanda Interactive Entertainment rutschte im abgelaufenen Quartal kräftig in die Verlustzone. Der in China ansässige Anbieter fuhr mit seinen Online-Spielen ein Minus von 538,9 Millionen Yuan (umgerechnet 56,1 Millionen Euro) ein. Im Vorjahr waren es im gleichen Zeitraum noch annähernd 25 Millionen Euro Gewinn gewesen.

Für den Verlust war in erster Linie eine 38prozentige Firmenbeteiligung am Softwarehaus Actoz Schuld. Sie musste für rund 55 Millionen Euro abgeschrieben werden. Zeitgleich ging der Shanda-Umsatz um 16,3 Prozent zurück. (rm/ds)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen