Sun-Chef von Identitätsdiebstahl betroffen

SicherheitSicherheitsmanagement

Accountingfirma Ernst & Young verliert Notebook: Tausende Identitäten in den falschen Händen.

Ein Notebook, das einem Angestellten der US-Beraterfirma Ernst & Young aus dem Auto gestohlen wurde, enthielt Tausende, womöglich Zehntausende von kompletten Datensätzen einschliesslich der Sozialversicherungsnummer.

Davon betroffen ist nach Erkenntnissen der britischen Kollegen vom Register auch der Chef von Sun Microsystems, Scott McNealy. Ein Sprecher von Ernst & Young beteuerte gegenüber den investigativen Journalisten, er habe keinen Grund zu Annahme, dass die durch ein Passwort geschützten Daten in die falschen Hände gelangen könnten.

Weitere Sicherungsmassnahmen als ein simples Passwort erwähnte er aber nicht. [fe]

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen