Sony-Kameras nah dran

WorkspaceZubehör

Sony hat zwei neue Kameras mit 12fach-Zoom-Objektiv vorgestellt, die Bildstabilisator und Verwacklungsschutz mitbringen.

Die beiden Kameramodelle Sony Cyber-shot H2 und H5 liefern Bilder mit einer Auflösung von 6 beziehungsweise 7,2 Megapixeln und sind mit einen Vario-Tessar-Objektiv von Carl Zeiss bestückt, das einen optischen 12fach-Zoom und eine Brennweite von 36 bis 432 Millimeter bietet. Damit die Aufnahmen bei großen Brennweiten oder langer Belichtungszeit nicht verwackeln, kommt in den Kameras ein optischer Bildstabilisator zum Einsatz. Ein elektronischer ISO-Verwackelungsschutz (bis ISO 1000) sorgt für kürzere Verschlusszeiten, soll dabei aber höheres Bildrauschen vermeiden.

Beide Kameras besitzen einen Makromodus für Aufnahmen ab zwei Zentimetern und zeichnen auch Filme in VGA-Auflösung auf, deren Länge nur durch den zur Verfügung stehenden Speicher begrenzt ist. 32 MByte sind an Bord, darüber hinaus gibt es einen Steckplatz für Memory Stick Duo und Pro Duo.

Die H2 besitzt ein 2-Zoll-Display mit 85 000 Pixeln, die H5 ein 3-Zoll-Display mit 230 000 Pixeln. Als Alternative bei starker Helligkeit haben die Kameras einen elektronischen Sucher mit 210 000 Pixeln.

Die Sony Cyber-shot H2 soll Mitte April für 429 Euro auf den Markt kommen, die H5 Mitte Mai für 529 Euro. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen