Faschingsnotebooks bei Dell

MobileNotebook

Ein preiswertes Einsteiger-Notebook ist bei Dell derzeit für 549 Euro zu haben, ein leistungsfähiges Gerät mit 2 GByte RAM für 1399 Euro.

Mit seinem Faschingsnotebook Inspiron 9400 Crazy Deal macht Dell dem Lidl-Notebook Konkurrenz. Es kostet mit 1399 Euro ähnlich viel, bringt aber mit 2048 MByte doppelt so viel Arbeitsspeicher und mit einer Nvidia GeForce 7800 Go die leistungsfähigere Grafikkarte mit. Anders als im Lidl-Rechner steckt bei Dell ein Intel-Prozessor im Gerät, und zwar ein Core Duo T2300 mit 1,66 GHz und 2 MByte L2-Cache. Dazu kommen 100-GByte-Festplatte und DVD-Brenner.

Bei beiden Notebook handelt es sich um Geräte mit 17-Zoll-Widescreen (WXGA+, 1440 x 900 Bildpunkte Auflösung.

Wer ein preiswerteres Notebook sucht, findet ebenfalls als Faschingsangebot bei Dell ein Inspiron 1300 für 549 Euro. Allerdings muss für diesen Preis beim Service der 90 Tage Abhol und Reparatur Service gewählt werden. Für den Preis ist das Notebook jedoch ordentlich ausgestattet: 17-Zoll-Display, Intel Celeron 370 (1,5 GHz), 1 GByte RAM, 40-GByte-Festplatte und DVD-Brenner.

Als Faschingsangebote sind die Dell-Notebooks nur noch heute zu haben. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen