Lenovo startet weltweite Offensive

IT-ManagementIT-Projekte

Der drittgrößte PC-Produzent der Welt begibt sich auf einen Kreuzzug, um sein Markenimage und seine Marktanteile kräftig auszubauen.

Erstmals seit der Übernahme der PC-Sparte von IBM startet die chinesische Lenovo Group eine Verkaufsoffensive außerhalb des Heimatmarktes. Wie der Konzern gestern noch mitteilte, sollen in den internationalen Märkten PC-Systeme für 349 Dollar (295 Euro) und ein Notebook für 599 Dollar (gut 500 Euro) angeboten werden. Die Offensive soll mit groß angelegten Werbe-Events in zehn wichtigen Großstädten der westlichen Welt angekündigt werden.

Mit den günstigen Rechner-Modellen dringt Lenovo in Marktsegmente ein, aus denen sich IBM vor Jahren zurückgezogen hatte. Grund: 7,2 Prozent Weltmarktanteil reichen den ehrgeizigen Chinesen nicht. [rm/fe]

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen