Funkwerk mit neuen Routern

MobileNetzwerkeWLAN

Die Geräte können über ISDN eine Fallback-Verbindung aufbauen und optional mit einem WLAN-Modul bestückt werden.

Auf der Cebit präsentiert Funkwerk mit dem Bintec R1200(w) und dem Bintec R3000(w) zwei flexibel einsetzbare IP-Router. Der erste ist für den Einsatz an externen DSL-Modems gedacht, der zweite bringt bereits ein DSL-Modem mit. Beide Geräte erlauben den Aufbau von zehn IPSec-Tunneln und verfügen über eine ISDN-Schnittstelle, etwa für eine Backup-Verbindung.

Die Router arbeiten als SIP-Proxy und können für VoIP-Verbindungen das Session-Management übernehmen. Über einen Steckplatz lässt sich auch ein digitaler Signalprozessor (DSP) nachrüsten.

Der Bintec R1200 kostet 449 Euro, der Bintec R3000 499 Euro. Mit WLAN sind die Geräte als R1200w und R3000w für 50 Euro mehr zu haben. (dd)

Cebit 2006: Halle 13, Stand D72

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen