E-Plus plant weitere Mobilfunkableger

MobileMobilfunk

In neuen Marken, mit denen sich die Wünsche verschiedener Zielgruppen besser bedienen lassen, sieht E-Plus derzeit die einzigen Wachstumschancen.

Nach Simyo, Base und der Zusammenarbeit mit Aldi plant E-Plus weitere Zweitmarken und Kooperation. Dabei sucht man auch Partner ohne Verbindung zum Mobilfunk. “Entscheidend ist, dass sie eine attraktive Verkaufsplattform haben”, sagte E-Plus-Chef Thorsten Dirks der Financial Times Deutschland.

Mit den Zusatzmarken sei es möglich, die Angebote bestimmten Zielgruppen anzupassen. Nur so könne man Dirks zufolge noch Wachstum erreichen, da mittlerweile fast jeder über ein Handy verfüge und auch das Budget der Kunden weitgehend ausgereizt sei. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen