Fujitsu Siemens: Deutschland-PC zur Cebit

KomponentenPCWorkspace

Im Rechner stecken ein GByte Arbeitsspeicher und ein Dual-Core-Prozessor von AMD.

Fujitsu Siemens bringt am 6. März die siebte Version des Deutschland-PC auf den Markt. Der Rechner ist mit einem Athlon64 X2 Dual Core 4200+, 1 GByte Arbeitsspeicher sowie 320 GByte Festplattenspeicher (2 x 160 GByte SATA II) ausgestattet. Für die Grafik ist eine Nvidia Geforce 7300 GS zuständig. Als Betriebssystem ist Windows XP Home Edition beigelegt.

Außerdem ist der Rechner mit zwei TV-Karten ausgestattet. Damit können Satelliten-, Kabel- oder DVB-T-Sender empfangen werden. Mit der Label-Flash-Technologie des DVD-Brenners können Rohlinge vom Brenner beschriftet werden. Ebenfalls zur Ausstattung gehören ein 11-in-1-Card-Reader und eine Fernbedienung von Cyberlink.

Der Rechner wird mit einem Software-Paket geliefert das aus Works 8, Nero 6, Cyperlink Powercinema TM4 und Magix Media Suite besteht. Käufer können mit dem beigelegten Gutschein ein Wochenende einen Audi, BMW oder Mercedes-Benz mieten. Der Deutschland-PC kostet 999 Euro. (dd)

( – testticker.de)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen