RAWShooter Essentials: Konkurrenz für Photoshop
Praktische Bildbearbeitung kostenfrei

Office-AnwendungenSoftwareWorkspaceZubehör

Besonders im Profibereich wird bei Digitalkameras mit dem RAW-Format gearbeitet.

Besonders im Profibereich wird bei Digitalkameras mit dem RAW-Format gearbeitet. Das Dateiformat verliert keine Bildinformationen durch Kompression und kann zusätzliche Aufnahmeparameter mit abspeichern. Allerdings können nur teure Grafikprogramme wie Photoshop die zahlreichen RAW-Datenformate einlesen.

Wer keine teure Bildbearbeitungs-Software hat, greift zum RAW-Spezialist RAW Shooter Essentials. Mit dem kostenlosen Programm lassen sich die Bilder bearbeiten, korrigieren und in andere, kompatiblere oder kompaktere Grafikformate wandeln.

Hautptvorteil des Programms gegenüber Photoshop & Co. ist die hohe Bearbeitungs- und Konvertierungsgeschwindigkeit von RAW-Dateien. Außerdem lässt sich RAW Essentials spielend leicht bedienen. Das Programm gibt es kostenlos als Download. Allerdings ist vor der Verwendung eine Registrierung beim Hersteller Pixmantec notwendig.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen