China verbannt Teenager aus Internetcafes

Netzwerke

Die nationale Sicherheit ist bedroht, wenn Minderjährige öffentlich am Computer spielen. Chinas Regulierungswut schlägt neue Wellen.

Die chinesische Zentralbürokratie hat neue Gesetze erlassen, um die nationale Sicherheit aufrecht zu erhalten. Minderjährige dürfen sich ab dem ersten März nicht mehr in Internetcafes aufhalten, das Internet bedroht schliesslich die Moral der Jugend.

Auch Karaoke-Bars und Discos dürfen vor Eintritt der Volljährigkeit nicht mehr betreten werden. Damit schafft die zusehends vergreisende Zentralverwaltung zahlreiche neue Möglichkeiten zur Entstehung von Kleinkriminalität. [fe]

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen