Vodafone entscheidet sich für Ericsson-Multimedia-Technik

MobileMobilfunkNetzwerkeSmartphoneTelekommunikation

Während eines Handy-Telefonats gleichzeitig Medien
wie Bilder und Videoclips empfangen? Das wird per IP Multimedia Subsystem (IMS) Realität.

Die Vodafone Group entschied sich gestern für Ericsson als bevorzugter Lieferant für IP Multimedia Subsysteme (IMS). Mit dieser Technologie kann Vodafone eine breite Palette von Kommunikationsdiensten der nächsten Generation starten. Die Implementierung wird als erstes bei Vodafone in Japan durchgeführt.

“Wir haben uns für Ericsson entschieden, weil sie als Technologieführer gewährleisten können, dass wir so schnell wie möglich beginnen können,” merkte Vodafone-Manager Detlef Schultz an. (rm/ds)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen