Picasa für Linux

BetriebssystemOpen SourceSoftwareWorkspaceZubehör

Google arbeitet daran, seine Bildverwaltung Picasa nach Linux zu portieren. Weitere Tools sollen folgen.

Google und CodeWeavers entwickeln derzeit eine Linux-Version von Googles Bildverwaltung Picasa. Der Einfachheit halber setzt man auf WINE, genauer gesagt CodeWeavers WINE-Version CrossOver Office. Da Teile der Technologie in Picasa integriert werden, muss jedoch keine der beiden Windows-Umgebungen auf dem System installiert sein.

Picasa für Linux soll sich bereits in einem frühen Betatest befinden und demnächst veröffentlicht werden. Das nächste Google-Programm, das dann den Sprung nach Linux schaffen soll, ist dann Google Talk. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen