Microsoft will Blackberry beerben

NetzwerkeSoftware

Das nahende Hinscheiden des Blackberrydienstes wegen angeblicher Patentverletzungen eröffnet neue Optionen von MS Exchange und Windows Mobile.

Zusammen mit Texas Instruments will der Redmonder Riese an einem Chip arbeiten, der Mobiltelefone um 20 Prozent billiger machen soll.

Microsoft entwickelt inzwischen einen Email-Push-Dienst, der nach dem Modell von RIMs Blackberry Unternehmens-Email auf Mobilgeräte schicken kann. Das ganze wird aber noch etwa 12 Monate dauern. Bis dahin kann sich viel für die etwa 3 Millionen Blackberry-Nutzer ändern. [fe]

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen