Ericsson will in China 3G-Infrastruktur errichten

MobileMobilfunkNetzwerke

Der schwedische Telekommunikationsausrüster sieht in China wegen der bevorstehenden olympischen Spiele einen wichtigen Telekommunikationsmarkt.

Carl Henric Svanberg, CEO von Ericsson, äusserte während des 3GSM-Weltkongresses in Barcelona die Vermutung, dass in China schon bald der Startschuss zur Einführung der dritten Mobilfunkgeneration erfolge.

Die neuen Netze sollen dieses Jahr ausgeliefert und im Jahr 2007 zum Einsatz gelangen. Weltweit sieht Svanberg für das laufende Jahr ein moderates Wachstum für mobile Netzwerkinfrastruktur. Westeuropa werde sich ziemlich flach entwickeln. Asien und Nordamerika dürften stärkere Zuwächse erleben. [rm/fe]

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen