Professor mit Spieltrieb gesucht

WorkspaceZubehör

Die pädagogische Wirkung von Computerspielen soll in Deutschland universitär erforscht und gelehrt werden.

Das Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft der TU Ilmenau hat sich auf die Suche nach einem Computer- und Videospiel-Professor gemacht. Sie ist damit die erste Universität in Deutschland, die einen solchen Multimedia-Lehrstuhl einrichtet.

Der künftige Game-Professor soll sich vor allem mit der Konzeption, Vermarktung, Nutzung und Wirkung von digitalen Spielen beschäftigen – unabhängig von der Plattform.

Begründung der TU Ilmenau für diesen Schritt: In den letzten Jahren habe die Bedeutung von Computerspielen für das Leben von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zugenommen. 20 Millionen Deutsche spielen regelmäßig digital, darunter auch Senioren und Frauen – nicht mehr nur die männlichen “Geeks” wie in den 80er-Jahren. (rm/mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen