Apple: iBook mit Intel-CPU im April

PCWorkspace

Nach Meinung eines Analysten hat Apple bereits ein iBook mit Intel-CPU in der Mache, das man zum 30. Firmengeburtstag im April vorstellen wird.

Laut einem Bericht der Macworld hat Charles Wolf von Needham & Co Anzeichen dafür entdeckt, dass Apple zu seinem 30jährigen Firmenjubiläum am 1. April ein iBook mit Intel-CPU vorstellen wird. Schließlich habe Apple-Chef Steve Jobs den Geburtstag im April bei der Vorstellung der iMacs mit Intel-Prozessor angesprochen, so dass ein Produktlaunch zu diesem Termin wahrscheinlich sei. Zudem beginne im Mai die Zeit, in der US-Schulen ihre IT beschaffen. Ein Intel-iBook wäre da ein viel versprechendes Geschäft für Apple.

Darüber hinaus rechnet Wolf auch mit einem Video-iPod, der über ein deutlich größeres Display verfügt als das aktuelle Modell. Schließlich würde das Videoangebot im iTunes-Store stetig zunehmen und Apple soll einigen Berichten zufolge bereits die Produktion des aktuellen iPods zurückgefahren haben. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen