FTP Server simpel anlegen
Quick ?n Easy FTP Server

Big DataCloudData & StorageOffice-AnwendungenServerSoftware

Angesichts immer schnellerer DSL-Zugänge mit hohen Upstream-Raten von bis zu 2 MBit pro Sekunde ist der Einsatz eines eigenen FTP-Servers für den Datenaustausch durchaus sinnvoll.

Angesichts immer schnellerer DSL-Zugänge mit hohen Upstream-Raten von bis zu 2 MBit pro Sekunde ist der Einsatz eines eigenen FTP-Servers für den Datenaustausch durchaus sinnvoll.

Das Prinzip dabei ist sehr einfach: Sie installieren eine Software wie Quick ?n Easy FTP Server, legen Benutzer an, geben Verzeichnisse frei und übermitteln die Zugangsdaten samt aktueller IP-Adresse an Freunde, Bekannte und Kollegen. Diese verwenden dann ein FTP-Programm, beispielsweise den sehr empfehlenswerten und dabei kostenlosen Filezilla 2.2, um die Verbindung zwischen dem Client und dem Server aufzubauen und Daten in beide Richtungen zu übertragen.

Die Einrichtung und Ausstattung der deutschsprachigen Software Quick ?n Easy FTP Server überzeugen, ein Assistent führt durch die jeweiligen Einstellungen. Dabei können Sie bestimmte IP-Ranges sperren oder explizit freigeben, virtuelle Verzeichnisse definieren, Begrenzungen für Down- und Upload-Geschwindigkeit sowie eine Quote festlegen. Alle Aktionen lassen sich protokollieren, Statistiken zeigen die Transferaktivitäten einzelner Anwender.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen