Buffalo: NAS für kleine Firmen

Data & StorageNetzwerkeStorage

Der Netzwerkspeicher lässt sich dank Active Directory leicht in ein bestehendes Netzwerk einbinden.

Mit der TeraStation Pro bringt Buffalo Technology neue NAS-Geräte (Network Attached Storage) für kleine und mittelständische Unternehmen auf den Markt, die mit Speicherkapazitäten bis 1,6 GByte zu haben sind. Ein Modell mit 2 TByte soll im zweiten Quartal 2006 folgen.

Die TeraStation Pro ist mit vier SATA-Festplatten ausgestattet, die sich in einem Wechselrahmen befinden und leicht ausgetauscht werden können. Eine LCD informiert über den Betriebsstatus und RAID-Level. Dank Active-Directory-Unterstützung kann der Netzwerkspeicher leicht in ein bestehendes LAN integriert werden und Anwenderdaten und Benutzergruppen übernehmen.

Neben einem Gigabit-Port bringt das Gerät auch zwei USB-2.0-Schnittstellen mit, an die sich beispielsweise herkömmliche externe Festplatten anschließen lassen.

Die Ausführung mit 0,6 TByte Speicherkapazität kostet 849,99 Euro, die 1-TByte-Variante 949,99 Euro und das Modell mit 1,6 TBye 1949,99 Euro. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen