Webhoster: 1und1 fällt auf Platz zwei zurück

Netzwerke

Anbieter von Webhosting wachsen rapide, US-Firma GoDaddy macht derzeit das Rennen.

Wie die Webstatistiker von Netcraft aktuell berichten, hat das US-Unternehmen GoDaddy dem bisher weltweit grössten Webhosting-Anbieter 1und1 den Rang abgelaufen.

Nach aktuellen Zahlen beherbergte GoDaddy zum dritten Februar 5.544.296 Hostnamen, und damit etwa 95.000 mehr als die Karlsruher 1und1. Damit hat sich erstmals seit 2003 die Führungsposition der Webhostinganbieter geändert. [fe]

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen