Mobilfunkanbieter laufen Sturm gegen EU-Pläne [Update]

MobileMobilfunk

Die EU-Kommission will die Tarife für Auslandsgespräche senken. Da werde der Wettbewerb zum Erliegen kommen, entgegnen die Mobilfunkanbieter.

Die Pläne von EU-Kommissarin Viviane Reding (wir berichteten), die Gebühren für Handygespräche ins Ausland drastisch zu senken, stossen erwartungsgemäss auf breite Ablehnung bei den Handynetzbetreibern.

Sie sprechen sich unisono gegen die Pläne aus und glauben, dass sich der Markt ohnehin selbst reguliere, da der Wettbewerb immer härter werde. “Der Markt hat sich im vergangenen halben Jahr nicht bewegt, deshalb werden wir ein Instrument schaffen, das die Betreiber zwingt, sich an den nationalen Gebühren zu orientieren”, hält Reding-Sprecher Martin Selmayr dagegen.

Die EU-Verordnung soll im Mai kommen. [rm/fe]

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen