USB-Sticks – Bezeichnung vergeben
Laufwerksnamen

Data & StorageOffice-AnwendungenSoftwareStorageWorkspaceZubehör

Wenn Sie mehrere USB-Speichersticks einsetzen und zuweilen durcheinander kommen oder die Herstellernamen leid sind, vergeben Sie einfach eigene Namen.

Ein simpler, aber hilfreicher Trick sorgt für mehr Durchblick im USB-Dschungel. Wenn Sie mehrere USB-Speichersticks einsetzen und zuweilen durcheinander kommen oder die Herstellernamen leid sind, vergeben Sie einfach eigene Namen.

Ein simpler Rechtsklick auf den Laufwerksnamen, hinter dem sich der Stick verbirgt, und Umbenennen genügt. Fortan meldet sich der Memory Stick immer mit dem vergebenen Namen am System an, etwa USBBüro. Beachten Sie aber die Vergabekonventionen für den Namen, denn die meisten Sonderzeichen oder das Leerzeichen sind nicht erlaubt.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen