Alcatel mit besseren Zahlen

IT-ManagementIT-ProjekteMobileMobilfunkNetzwerke

Im laufenden Quartal rechnet der französische Konzern unter anderem wegen der Einführung des 3G-Netzes in China mit neuen Impulsen.

Der operative Gewinn des Telekom-Ausrüsters Alcatel ist im vierten Quartal auf 541 Millionen Euro gestiegen (Vorjahr 446 Mio. Euro).

Die Bruttomarge konnte auf 13,2 Prozent verbessert werden, was am oberen Ende der Analystenerwartungen lag. Beim Nettogewinn wurden gut 285 Millionen Euro erreicht. Der Umsatz stieg um 7,6 Prozent auf 3,3 Milliarden Euro.

Für das gesamte Geschäftsjahr erwartet Alcatel einen Umsatzanstieg von 10 Prozent. Deshalb soll erstmals seit 2001 wieder eine Dividende ausgeschüttet werden. [rm/fe]

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen