Zeitungen wollen Content-Klau durch Suchmaschinen nicht länger hinnehmen

E-CommerceMarketingNetzwerke

Die Verleger suchen nach Wegen, für die durch Suchmaschinen gesammelten Inhalte entschädigt zu werden.

Vor allem an den Nachrichtensuchen von Google & Co. stören sich die Mitglieder der World Association of Newspapers. Dort werden Überschriften und Bilder ihrer Inhalte gesammelt, ohne dass sie dafür eine Entschädigung erhalten. Nun prüft man die vorhandenen Optionen, denn dass die Suchmaschinen einen Großteil ihres Geschäftes auf fremden Content aufbauen, will man nicht länger hinnehmen. Schließlich verliert man gerade durch das Internet zahlreiche Leser und Anzeigenkunden.

Bereits im letzten Jahr war AFP gegen Google vorgegangen und hatte erreicht, dass die Meldungen der Agentur nicht mehr in den Google News gelistet werden. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen