Virenreicher Januar

SicherheitSicherheitsmanagement

Das Jahr 2006 startet mit einer Vielzahl neuer Schädlinge, darunter nach langer Zeit auch wieder ein Wurm mit Schadroutinen.

Die Zahl der neuen Schadprogramme lag im Januar 2006 deutlich über der des Vormonats. Verzeichneten die Antivirenspezialisten von Sophos im Dezember 2005 noch 964 neue Viren, Würmer und Trojaner, so waren es im ersten Monat des neuen Jahres 2312.

Für 45 Prozent aller Virenmeldungen war Sober.Z verantwortlich, der damit der erfolgreichste Schädling im Januar ist. Ihm folgen mit Netsky.P und Zafi.B zwei weitere altbekannte Würmer.

Auf dem vierten Rang landet mit 3,6 Prozent Nyxem.D. Der Wurm, der bei anderen Antivirenherstellern auch unter der Bezeichnung Nyxem.E, Blackmail.E und MyWife.d läuft, überschreibt am 3. Februar Dateien auf den infizierten PCs und ist damit nach langer Zeit der erste erfolgreiche Wurm mit Schadroutinen. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen