Google präsentiert gute Zahlen – und enttäuscht trotzdem

E-CommerceMarketingNetzwerke

Trotz eines Gewinnanstiegs um grandiose 82 Prozent und eines Umsatzwachstums von enormen 86 Prozent hat der Internet-Gigant mit seinem Zahlenwerk heute Nacht die Markterwartungen erheblich verfehlt.

Google weist für das letzte Quartal 2005 einen Nettogewinn von 372 Millionen Dollar (310 Mio. Euro) aus. Die Umsätze kletterten im Gesamtjahr um 86 Prozent auf 1,92 Milliarden Dollar (1,6 Mrd. Euro). Hauptgrund der Zuwächse: Google konnte seinen Marktanteil bei der Internet-Suche weiter steigern.

Die Analystenschätzungen für Google hatten laut Thomson First Call zuvor nur einen Umsatz von 1,29 Milliarden Dollar (1,08 Mrd. Euro) erwartet.

Dennoch war der Markt mit den Zahlen nicht glücklich. Einerseits leidet Google unter einer Steuerquote von sagenhaften 41,8 Prozent, andererseits hatte das Unternehmen weit mehr Geld in seine Software-Infrastruktur und in Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten gesteckt als vermutet.

An der Aktie ging die Wall-Street-Enttäuschung naturgemäß nicht spurlos vorbei. Nachbörslich brach die Aktie zeitweise um über 15 Prozent ein. (rm/mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen