499-Euro-PC bei Aldi Süd

KomponentenPCWorkspace

Der Rechner wird zwar als Multimedia Home Entertainment Design Center angepriesen, bei anspruchsvollen Spielen dürfte er wegen der verbauten Shared-Memory-Grafik aber nicht die beste Figur machen.

Im Inneren des Medion-PCs, den Aldi Süd ab dem 6. Februar verkauft, stecken ein Celeron D 346 (3,06 GHz, 533 MHz FSB, 256 KB Cache) und 512 MByte Arbeitsspeicher. Dazu kommen ein DVD-Brenner von Sony und eine 160-GByte-Festplatte von Seagate.

Der Rechner bringt Netzwerkanschluss und 56K-Modem mit. Peripheriegeräte können via USB und Firewire angeschlossen werden: ein Firewire- und zwei USB-2.0-Ports befinden sich an der Gerätefront, vier weitere USB-Ports auf der Rückseite. Zwei Anschlüsse gehen allerdings für die mitgelieferten Eingabegeräte (USB-Tastatur, optische USB-Maus) drauf.

Neben Windows XP Home Edition gehören StarOffice 7 und WISO Mein Geld Professional 2006 zur Software-Ausstattung. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen