Kaum Risikokapital für WiMax

Netzwerke

Die finanzielle Unterstützung für die aufkeimende WiMax-Technik fiel bislang überraschend mager aus.

Bis dato stellten sieben Risikokapitalgeber für die Breitband-Funktechnik 802.16 lediglich 170 Millionen Dollar (gut 140 Mio. Euro) bereit – deutlich weniger als seinerzeit für den WLAN-Standard (IEEE.802.11), berichtet die Online-Publikation Light Reading.

Dabei trat die WiMX-Technik einst an, um Telekommunikationsfirmen auf der “letzten Meile” das Geschäft madig machen zu können – das Potential darin wird aber offenbar von den Geldgebern nicht gesehen. (rm/mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen