Herbe Verluste bei Sun Microsystems

Allgemein

Als Ursache der jüngsten Verluste sieht Sun-Boss Scott McNealy einen Berg an Bestellungen, den man noch nicht hatte abarbeiten können.

Sun Microsystems hat im abgelaufenen Quartal einen Nettoverlust von 223 Millionen Dollar oder 7 Cents je Aktie hinnehmen müssen. Im Vorjahr wurde noch ein Gewinn von 4 Millionen Dollar erzielt. Ohne Sondereffekte lag der Verlust bei 3 Cents je Aktie. Der Umsatz konnte gegenüber dem Vorjahr hingegen deutlich von 2,84 auf 3,38 Milliarden Dollar gesteigert werden.

Die Analysten hatten mit ungefähr 70 Prozent weniger Minus gerechnet. Nachbörslich konnten sich die Sun-Aktien gestern Abend trotz der schlechten Zahlen um fast 1 Prozent verbessern. (rm/ds)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen