100 Milliarden Euro für digitales TV

Workspace

Bis 2010 dürften digitale Angebote in Europa endgültig den Durchbruch schaffen, besagt eine neue Studie.

Digitales TV (DTV) wird bis zum Ende des Jahrzehnts in über 60 Prozent der europäischen Haushalte verfügbar sein und so den Konsumenten den Zugang zu neuen, interaktiven Diensten ermöglichen. Dies behauptet eine frische veröffentlichte Studie von Booz Allen Hamilton.

Demnach werde DTV in den kommenden fünf Jahren Breitband-Internet als Haupttreiber der europäischen Digitalisierung ablösen. Dabei seien Investitionen von rund 100 Mrd. Euro sowie die Schaffung von rund 100.000 neuen Arbeitsplätzen, vor allem bei Infrastrukturanbietern, zu erwarten. (rm/ds)