16-Bit- und 32-Bit-Applikationen
Windows XP – Speicherbereiche

BetriebssystemData & StorageOffice-AnwendungenSoftwareStorageWorkspaceZubehör

Verwenden Sie unter XP neben 32-Bit-Applikationen auch 16-Bit-Programme, ist dieser Tipp für Sie interessant:

Verwenden Sie unter XP neben 32-Bit-Applikationen auch 16-Bit-Programme, ist dieser Tipp für Sie interessant: XP trennt bei 32- Bit-Software die zu verwendenden Adressräume automatisch, nicht aber bei 16-Bit- Programmen. Das ist häufig der Grund, weshalb die entsprechenden Anwendungen instabil laufen.

Veranlassen Sie Windows, bestimmte Programme in getrennten Adressräumen auszuführen, indem Sie einen Rechtsklick auf die Verknüpfung zum 16-Bit- Programm ausführen und unter Eigenschaften/ Verknüpfung/Erweitert den Punkt In getrenntem Speicherbereich ausführen wählen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen