Legale Musikdownloads boomen

WorkspaceZubehör

Die Umsätze der Plattenfirmen haben sich im letzten Jahr in diesem Segment verdreifacht.

Der Internationale Verband der Phonoindustrie (IFPI) teilte gestern in London mit, dass sich der weltweite Umsatz mit Downloads von Musik auf 910 Millionen Euro steigerte. Wichtigster Markt seien die USA mit 353 Millionen Downloads, danach folgen Großbritannien mit 26,4 Millionen und Deutschland mit 21 Millionen.

Downloads im Netz machten davon 60 Prozent aus, die restlichen 40 Prozent lassen sich auf die Vermarktung von Klingeltönen zurückführen. Seit 2003 verzwanzigfachte sich die Anzahl der digitalen Musikkäufe, so AFP. Auch 2006 erwartet die IFPI ein Wachstum des Marktes.

Derzeit bieten die legalen Portale rund zwei Millionen Songs aus etwa 165.000 Alben an. (ds)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen