Krebsgefahr durch Handys wieder nicht bewiesen

MobileMobilfunkSicherheit

Neue Studie findet keinen Zusammenhang zwischen Mobilfunk und bestimmten Tumor-Arten. Weitere Forschung erforderlich.

Das Institute of Cancer Research in London führte in Zusammenarbeit mit drei britischen Universitäten eine vierjährige Studie zum Thema “Gefahr von Gehirntumoren durch Mobilfunk” durch.

Dabei konzentrierte sich das Institut auf sogenannte ‘Gliome’, die etwa 30-50 Prozent aller Gehirntumorfälle ausmachen. Hier konnte, so Professor Patricia McKinney von der University of Leeds in einem Artikel im British Medical Journal, kein eindeutiger Zusammenhang nachgewiesen werden. Weitere Forschungen sind also nötig. [fe]

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen