Porno-Virus-Email verbreitet sich rasch

SicherheitSicherheitsmanagement

Ein alter Trick findet immer neue Opfer: eine Email mit angeblichen Porno-Attachements transportiert wieder einmal einen gefährlichen Wurm.

Der W32/Nyxem-D Wurm wird derzeit über Emails verbreitet, die mit Betreffzeilen wie “School girl fantasies gone bad”, “Fwd: Crazy illegal Sex!” and “Arab sex DSC-00465.jpg” werben. Im angekündigten Anhang findet sich tatsächlich Schmutz und Schund – aber von eher digitaler und längerfristig problematischer Art.

Wurde der Wurm vom ahnungslosen und leichtsinnigen Nutzer erst einmal aktiviert, dann versucht er Firewall und Virenscanner abzuschalten, sammelt alle gespeicherten Emailadresse und verschickt sich selbst mit einer eigenen SMPT-Engine. Gelegentlich lade er Updates nach, warnt Graham Cluley, Senior technology Consultant bei Sophos. [fe]

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen