Hansenet will wachsen

BreitbandNetzwerke

Um seine DSL-Angebote in weiteren Städten anbieten zu können, setzt Hansenet auf die Infrastruktur von Telefonica.

Hansenet und Telefonica haben einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Demnach kann Hansenet die Infrastruktur des spanischen Telekommunikationsunternehmens nutzen und so die deutschland-weite Verfügbarkeit seiner DSL-Angebote vorantreiben. Zudem bietet das Telefonica-Netz eine Plattform für weitere Angebote wie TV via DSL, Video-on-Demand oder HDTV-Übertragungen.

Bis Mitte des Jahres hofft Telefonica 40 Prozent aller deutschen Haushalte zu erreichen und sich damit als alternativer Infrastrukturanbieter zu etablieren. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen